Der Alpha Zero Bauer

Magnus Carlsen – Wladislaw Artemiew
World Blitz 2019

1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.cxd5 Sxd5 5.e4 Sxc3 6.bxc3 Lg7 7.Lc4 c5 8.Se2 Sc6 9.Le3 O-O 10.h4 Da5 11.O-O Ld7 12.Tb1 Dc7 13.h5 cxd4 14.cxd4 Tad8 15.h6 Lh8 16.Dc1 Tc8 17.Dd2 Sa5 18.Ld3 b6 19.Tbc1 Db7 20.Lg5 Tfe8 21.Txc8 Dxc8 22.Tc1 Db7 23.d5 Le5 24.Lf4 Db8 25.Lxe5 Dxe5 26.f4 Dh5 27.Tc7 Lg4 28.Lb5 Tf8 29.Txe7 Dxh6 30.d6 Dh4 31.Sd4 Td8 32.e5 Dg3 33.Df2 Dc3 34.f5 gxf5 35.Sxf5 Lxf5 36.Dxf5 Dd4+ 37.Df2 Dd5 38.d7 Dd1+ 39.Lf1 1-0

1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.cxd5 Sxd5 5.e4 Sxc3 6.bxc3 Lg7 7.Lc4 c5 8.Se2 Sc6 9.Le3 O-O 10.h4

Das erinnert mich an Hans Berliner. In der Tat hat Berliner diesen Zug 1965 erfunden. Er behauptete sogar, dass Weiss damit forciert gewinnt.

Magnus spielte dasselbe zwei Runden später gegen Ian Nepomniachtchi, welcher sich nach der Partie darüber ärgerte, dass er vergass, hier erst zu tauschen und dann ein Schach zu geben. 10…cxd4 11.cxd4 Da5+ 12.Kf1 ist exakt Berliners Idee. Weiss möchte primitiv auf der h-Linie mattsetzen. Das ist in der Tat gefährlich, und Schwarz sollte sich wahrscheinlich mit 12…h5 dagegen stemmen.

10…Da5 11.O-O

Das kam a tempo. Magnus beharrt nicht mit 11.Kf1 h5 12.Tb1 Dc7 auf Berliners Idee. Das wäre durchaus spielbar.

Ich frage mich, was Magnus auf 11…cxd4 12.cxd4 Dh5 gespielt hätte, denn dann muss er wohl oder übel den h-Bauern aufgeben. Computer möchten 13.Dd2 Dxh4 14.f3 ziehen, mit zweifelhafter Kompensation.

11…Ld7?!

Ein schwacher Zug. Er kommt nun schwer unter Druck.

12.Tb1 Dc7 13.h5 cxd4 14.cxd4 Tad8?

Das dürfte bereits der Verlustzug sein. Er musste 14…Sxd4 probieren, komme was wolle. Nach 15.Lxd4 Dxc4 16.Lxg7 Kxg7 17.Dxd7 Dxe2 18.Dd4+ f6 19.Txb7 Tfe8 scheint sich Schwarz halten zu können, stärker ist 15.Lxf7+ Txf7 16.Sxd4, wonach er mit 16…Lxd4 17.Dxd4 Lc6 immerhin auf die ungleich farbigen Läufer hoffen kann. An dieser Stelle würde Alpha Zero bestimmt 18.h6 versuchen. Daher könnte es cleverer sein, diesen Bauern mit 17…gxh5 zu vernichten. Nach 18.Tfc1 müsste 18…e5 kommen und Weiss kann sich aussuchen, ob er mit 19.Txc7 oder 19.Dxa7 auf Gewinn spielen will.

15.h6

Mit aufreizender Selbstverständlichkeit gespielt. Kommentator Peter Leko merkte an, dass dieser Bauer bereits Alpha-Zero-Bauer genannt würde, weil Alpha Zero auffällig oft diesen Zug gemacht hat.

15…Lh8 16.Dc1

Er deckt den Läufer und geht dem Td8 aus dem Weg.

16…Tc8 17.Dd2 Sa5

17…Sxd4 18.Lxd4 verliert eine Figur, wegen 18…Lxd4 19.Tfc1. Nach 19…Lc5 entfaltet der Alpha-Zero-Bauer seine volle Kraft. 20.Dc3 e5 21.Txb7 Dxb7 22.Dxe5 mit undeckbarem Matt.

18.Ld3 b6 19.Tbc1 Db7 20.Lg5 Tfe8 21.Txc8 Dxc8 22.Tc1 Db7

Unheimlich, wie viele Computerzüge Magnus macht. Hier allerdings hätte 23.Df4 forciert gewonnen. Schwarz müsste mit 23…Tc8 den e-Bauern aufgeben. 23…f6 24.Tc7 fxg5 25.Dc1 Tc8 26.Lc4+ Kf8 27.Txb7 ist die Hauptvariante.

23.d5 Le5 24.Lf4 Db8 25.Lxe5 Dxe5 26.f4 Dh5 27.Tc7 Lg4 28.Lb5 Tf8 29.Txe7 Dxh6 30.d6 Dh4 31.Sd4 Td8 32.e5 Dg3 33.Df2 Dc3 34.f5 gxf5 35.Sxf5 Lxf5 36.Dxf5 Dd4+ 37.Df2 Dd5 38.d7 Dd1+ 39.Lf1 1-0

Natürlich hätte er an der einen oder anderen Stelle schneller gewinnen können, aber insgesamt hat Magnus Wladislaw nicht den Hauch einer Chance gelassen.